Wildlebensraum-Wanderweg Lappersdorf

Helmut Brunner mit Mikrofon bei einer Rede vor Informationstafeln.

© LfL

Im Markt Lappersdorf bei Regensburg befindet sich der erste bayerische Wildlebensraum-Wanderweg. Wildtiere, Lebensräume und die Bewirtschaftung der Flächen durch die Landwirte sind eng miteinander verbunden. Vor Ort können Sie einen direkten Blick in das jeweilige Thema werfen, da sich die Wildlebensräume in unmittelbarer Nähe zur Station befinden.
Besuchen und genießen Sie den rund vier Kilometer langen Wanderweg mit allen Sinnen und erleben Sie Wildtiere hautnah.

Stationen und Thementafeln des Wanderwegs

Der Wildlebensraum-Wanderweg wartet täglich und zu jeder Jahreszeit darauf, von Naturfreunden, Spaziergängern und Familien erforscht zu werden.
An acht Stationen warten auf die Besucher Informationsschilder zu folgenden Themen mit wissenswerten Fakten.

Startpunkt des Wanderweges (BayernAtlas) Externer Link

  • Station 1 – Wildlebensraum- Wanderweg & Wildtiere der Feldflur
  • Station 2 – Biotopverbund & Was 1 m² Acker alles kann
  • Station 3 – Hecken und Gehölze
  • Station 4 – Streuobst
  • Station 5 – Lebensraum Blühfläche
  • Station 6 – Wildbienen in der Kulturlandschaft
  • Station 7 – Leben im Boden & Zwischenfruchtanbau
  • Station 8 – Direktvermarktung & Artenreiches Grünland

Wildtiere in der Feldflur

Feldhasen, Rebhühner, Fasane, Rehe und Füchse sind typische Wildarten die in der offenen Feldflur leben. Eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft mit einer Mischung aus Feldern, Wiesen, Hecken, Brachen, Feldgehölzen und Altgrasstreifen bietet zahlreichen Wildtieren sichere Lebensräume. Feldhase und Rebhuhn benötigen offene bis halboffene Landschaften, welche durch die landwirtschaftliche Nutzung entstanden sind.
Informieren Sie sich über unsere tierischen Bewohner der Feldflur, ihre Lebensweisen und ihre interessanten Eigenheiten.

Ausgewählte Wildtierportraits

Wildtiererfassung mit der Bürgerplattform "Wildtiere in Bayern"

Wo sind Rebhuhn und Feldhase? Beobachtungen von Wildtieren werden mit Hilfe des digitalen Werkzeugs Bürgerplattform "Wildtiere in Bayern" (kurz: WilTiB) online gemeldet.
In Lappersdorf hat sich eine Gruppe, bestehend aus Wildlebensraumberater, Jägern und Mitgliedern des Landesbund für Vogelschutz (LBV), zusammen getan. Sie alle erfassen im Modellgebiet ihre Beobachtungen von Wildtieren.
Über die Zeit wird erkennbar wann und wo Rebhuhn und Feldhase vorkommen. Verbreitungskarten der einzelnen Wildtiere sind hierdurch darstellbar. In Zukunft können sie einen schnellen Überblick darüber geben wo Rebhuhn und Feldhase vorkommen.

Bürgerplattform Wildtiere in Bayern

Eindrücke des Wanderweges und der Eröffnung

Projektkoordinator Dr. Janko stellt die Station 1 des Wanderwegs vor.

© LfL

Brunner und Wildlebensraumberater Schönberger in der Diskussion.

© LfL

Brunner und Besucher auf dem Wanderweg

© LfL

Infostand

© LfL

Wildlebensraum-Wanderweg Wegweiser

© LfL

Blick auf Regensburg mit Getreidefeld im Vordergrund

© LfL

Schwalbenschwanz

© Wagner, C.

Blühfläche

© Schönberger, B.

Büschelschön

© Stubenhöfer, N.

Saat der Esparsette

© LfL

Adresse Wildlebensraum-Wanderweg Startstation
Hauptstraße 130
93138 Lappersdorf